Mit Hilfe des agrirouters können Live Telemetriedaten ganz einfach ausgetauscht werden. Wie der Datenaustausch zwischen dem Rübenroder von GRIMME und AGRARMONITOR dank des agrirouters funktioniert, erklärt Sascha Trefflich vom Agrarservice Steinholz.

Das landwirtschaftliche Lohnunternehmen bietet neben Transport- auch Erntedienstleistungen an – dabei ist es besonders spezialisiert auf die Rübenernte. Mit vier GRIMME Rodern werden etwa 3.500 – 4.000 Hektar Rüben geerntet.

Für das digitale Management setzt das Unternehmen auf die Betriebssoftware AGRARMONITOR: von der Rechnungsstellung, über die Zeiterfassung bis zur Einsatzplanung. Dank des agrirouters sind die GRIMME Maschinen nun mit AGRARMONITOR verknüpft. Das führt zu einer vereinfachten Dokumentation, denn eine Vielzahl an Eingaben entfällt für die Mitarbeiter des Unternehmens.

Zum Video: