Neue Funktion: Bankenschnittstelle

Zahlungseingänge automatisch erfassen und Belegen zuordnen

Das Vereinfachen der Arbeitsabläufe sowohl auf dem Feld als auch im Büro ist das Ziel der Arbeit mit AGRARMONITOR. Die Betriebsführungssoftware unterstützt landwirtschaftliche Lohnunternehmen und Ackerbaubetriebe bei der Dokumentation der Arbeitsabläufe und der Weiterverarbeitung der Daten im Büro.

Dort werden die erfassten Daten dann als Grundlage für die Rechnungslegung genutzt. Jedoch endet die Arbeit im Büro nicht mit dem Versand der Rechnung. Das Buchen der Erlöse und das Erfassen von Zahlungseingängen zählt ebenso zu diesem Bereich. Für das Buchen der Belege bietet die Betriebsführungssoftware bereits verschiedene Exporte z.B. im DATEV Format an. Jetzt ist es auch möglich, mit AGRARMONITOR über eine Schnittstelle zur Bank die Zahlungseingänge der Kunden automatisch zu erfassen und den Belegen zuzuordnen.

Und so funktioniert es:

Zunächst muss dazu die entsprechende Bank ausgewählt, die Zugangsdaten für das Online-Banking eingegeben und ein Konto gewählt werden. Danach zeigt AGRARMONITOR Ihnen die Umsätze des aktuellen Monats an. Diese können dann den entsprechenden Rechnungen zugeordnet werden. Somit haben Sie alles auf einen Blick zugeordnet und die Liste der offenen Posten ist zu jeder Zeit auf dem aktuellsten Stand.

Aktuell ermöglicht die neue Schnittstelle einen Import der Daten von Sparkassen und Volksbanken. Die Anbindung anderer Banken erfolgt in den kommenden Wochen. Sollten Sie dazu Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne an Ihren persönlichen Ansprechpartner wenden.

Sie sind noch kein Kunde? Kein Problem – nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf und wir zeigen Ihnen in einem persönlichen Termin, welche Möglichkeiten AGRARMONITOR für Sie und Ihren Betrieb bietet.