Jetzt wird’s persönlich: Fabian Tillmann

Fabian Tillmann 

Fabian Tillmann ist derjenige, der von uns die weiteste Anreise ins Büro hat. Der gebürtige Sauerländer ist der Heimat sehr verbunden und dort auch fest verwurzelt. Deswegen kam ein Umzug nie in Frage, obwohl Fabian bereits seit über sieben Jahren Teil des Teams ist.

Schon seit seiner Kindheit ist der Sauerländer fasziniert von der landwirtschaftlichen Branche. Die großen Maschinen und die Arbeit in der Natur sind bis heute der Grund, warum Fabian nach wie vor auch gerne noch in seinem Lehrberuf als Fachkraft Agrarservice arbeitet – wenn auch nur nebenberuflich. Die Verbindung zur grünen Branche ist auch durch Fabians Verwandtschaft geprägt. Auf den Betrieben hat Fabian seine Freizeit verbracht und schnell war klar, dass dies auch die berufliche Richtung ist, in die er einmal gehen möchte.

Dementsprechend hat Fabian Tillmann im Juni 2006 seine Ausbildung als Fachkraft Agrarservice begonnen und im Anschluss seinen Agrarservicemeister als Jahrgangsbester in Nordrhein-Westfalen absolviert. Im Rahmen seiner Meisterarbeit hat er sich mit den Möglichkeiten der Datenerfassung im Lohnunternehmen befasst und in diesem Zusammenhang auch die Funktionalität von AGRARMONITOR erörtert.

So kam Fabian Tillmann auch mit Torben Calenberg, dem Entwickler von AGRARMONITOR in Kontakt. Demnach hat er zunächst einen Einblick als Kunde in die Software erhalten und hat den Ablauf vom ersten Gespräch über die Einrichtung der Software und auch die Nutzung schon aus dieser Sicht kennengelernt. Nach seinem Abschluss als Agrarservicemeister war dann schnell klar, dass das Thema AGRARMONITOR noch nicht abgeschlossen ist und somit wurde Fabian Tillmann im Januar 2013 Teil des damals noch kleinen Teams von AGRARMONITOR.

Jedoch stand von Anfang an fest – er bleibt im Sauerland und er wird in den Sommermonaten weiter in einem Lohnunternehmen arbeiten. Das ist auch nach wie vor so, neben seiner Tätigkeit als Kundenbetreuer bei AGRARMONITOR ist Fabian bei einem Lohnunternehmen verantwortlich für das Maislegen, Häckseln und den Mähdrusch. Der Vorteil für unsere Kunden: Fabian ist als Praktiker der richtige Ansprechpartner, wenn es um Lohnunternehmen geht und kennt sowohl die administrative als auch die operative Seite.

Darüber hinaus profitiert AGRARMONITOR durch die langjährige Praxiserfahrung, was auch einer der Gründe dafür ist, dass Fabian nicht nur für die Akquise und Betreuung unserer Kunden zuständig ist, sondern auch gemeinsam mit unseren Softwareentwicklern an neuen Funktionen und Möglichkeiten in AGRARMONITOR arbeitet. Dazu gehört zusätzlich  noch die Planung und Vorbereitung der jährlichen Arbeitskreise und im vergangenen Winter neu eingeführten Seminare. In Zusammenarbeit mit einem externen Experten hat Fabian ein Seminar entwickelt, welches unseren Kunden die Kalkulation der mit Hilfe von AGRARMONITOR gesammelten Daten näher bringt.