DIE NEUSTEN ARTIKEL

Aus dem Marketing: Alle Augen auf gasgruen

Ein durchdachtes Corporate Design macht für die Öffentlichkeit auf einen Blick klar, wofür das Unternehmen steht und was das Markenprofil ausmacht. Als unser langjähriger Kunde Höschen Lohnbetrieb unsere Agrarmarketingabteilung für eine Corporate Design Entwicklung der Biogasanlage anfragte, waren wir natürlich gleich Feuer und Flamme. 

Mehr lesen

Gut Bredbeck setzt auf AGRARMONITOR

Im Norden von Bremen, in Osterholz-Scharmbeck, befindet sich der Gutsbetrieb Bredbeck. Um den Überblick zu behalten, haben Marieke Marthe Garbade und Moritz Maximilian Färber im Sommer 2021 AGRARMONITOR im Betrieb eingeführt und profitieren seitdem enorm von der hohen Flexibilität und der effizienten Organisation, die mit der Software einhergehen.

Die AGARMONITOR Waagenschnittstellen

Durch die Programmierung verschiedenster Schnittstellen zu Drittanwendungen heben wir die automatisierte Datenerfassung auf ein neues Level. Mit unserer Schnittstelle zu Fuhrwerkswaagen diverser Hersteller können Wägungen sowohl in der mobilen Ansicht als auch in der Büroversion von AGRARMONITOR ausgelöst und in Echtzeit Daten der Waage im System eingesehen werden.

Funktion in Aktion: Belegerfassung in AGRARMONITOR

Das Thema Datenverarbeitung bezieht sich nicht nur auf die Daten, die auf dem Feld erfasst und im Büro zu Rechnungen weiterverarbeitet werden. Auch externe Rechnungen die im Büro ankommen müssen bearbeitet werden. Wie die Belegerfassung in AGRARMONITOR funktioniert? Jetzt im Blog!

Immer up
to date bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden.

Aus dem Marketing: Alle Augen auf AgrarserviceSachsen

Unsere Marketingabteilung wurde mit einer spannenden Aufgabe beauftragt. Für den AgrarserviceSachsen sollte eine optische Abgrenzung vom landwirtschaftlichen Betrieb erfolgen. In engster Zusammenarbeit durften wir ein komplettes Corporate Design entwickeln, das neben dem örtlichen Bezug natürlich die identitätsstiftende Ähre in den Mittelpunkt rückt.

Seit 10 Jahren digitalisieren wir die Branche.

Wir feiern 10 Jahre AGRARMONITOR. Seit einem Jahrzehnt entwickeln wir die Software in engstem Kontakt mit unseren Kunden weiter und haben sie mit den Mitarbeitern – ob auf dem Feld oder im Büro – zu dem gemacht, was sie heute ist. Immer mit dem Ziel vor Augen den Alltag unserer Kunden einfacher zu machen.

Unsere Web Arbeitskreise im Sommer

Das landwirtschaftliche Jahr ist endlich wieder in vollem Gange. Der Mais ist im Boden und der 1. Schnitt ist bereits erledigt. Auch im Büro möchten wir den Sommer produktiv nutzen. Daher führen wir unser bewährtes Schulungsformat, unsere „Web Arbeitskreise“ im Juni, Juli und August fort.

Landesverkehrsminister Hendrik Wüst zu Gast bei AM

Vergangene Woche war Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, zur Übergabe des „FUSSVERKEHRS-CHECKS NRW“ im Kalletal. Im Rahmen seines Besuches hatte er noch Zeit uns zu treffen. Wir haben uns über die Bedingungen der Logistik in der landwirtschaftlichen Branche ausgetauscht und gemeinsam aktuelle Herausforderungen und Ideen für die Zukunft diskutiert.

Jetzt wird’s persönlich: Marcel Fortmann

Seit 2011 ist Marcel ein fester Bestandteil von AGRARMONITOR und begleitet die Entwicklung der Betriebsführungssoftware von Anfang an. Der Wirtschaftsinformatiker unterstützt uns nicht nur mit Programmierfähigkeit, sondern auch mit seinem wirtschaftlichen Know-How, welches in den letzten 10 Jahren mit vielen Erfahrungen aus der landwirtschaftlichen Branche ergänzt wurde. Den Ausgleich zu seinem Bürojob findet der Wahl-Kalletaler draußen in der Natur gemeinsam mit seinem Hund Beetle.

AM Wallpaper, Bild- und Textdatenbank

Im Zuge unserer Website Neugestaltung sind eine Vielzahl neuer Inhalte entstanden. Zum Beispiel unsere Marken-Seite. Damit die Nutzung des AGRARMONITOR Corporate Designs gelingt, stellen wir unser Logo, die richtigen Farbwerte und einen kleinen Leitfaden zur Nutzung zur Verfügung. Auch eine Auswahl neuer Hintergrundbilder für Tablet und Smartphone können hier heruntergeladen werden.

Funktion in Aktion: Automatischer Tankbuchimport

Das Schweizer Lohnunternehmen Hirter und Tschanz hat vor Kurzem in eine neue Tankanlage investiert und diese direkt mit AGRARMONITOR verknüpft. Wird eine Maschine betankt, werden die Daten direkt an das Tankbuch übermittelt. Die Fehlerquelle durch eine manuelle Eingabe der Werte wird somit ausgeschlossen.

Unser Shop ist online!

Unser Shop ist online! Mit einem zeitlosen Design und edlen Details & Veredelungen haben wir Mode für uns und unsere Kunden entwickelt. Ob auf dem Feld, im Büro oder in der Freizeit. Die Idee: Wir mögen hochwertige Basics mit minimalistischem Design und einem Höchstmaß an Qualität. Eine gute Passform und eine optimale Stoffauswahl sind dabei für uns selbstverständlich.

Mit „Mein AM“ ist AGRARMONITOR jetzt noch individueller und übersichtlicher

Mit „Mein AM“ ist AGRARMONITOR noch individueller und übersichtlicher geworden. Durch die Neugestaltung der Startseite kann sich jeder Benutzer das anzeigen lassen, was für ihn persönlich wichtig ist. Aufgaben können sortiert, priorisiert und weitergegeben werden. Mit „Mein AM“ liefert AGRARMONITOR eine Reihe an Highlights, die den Büroalltag einfacher machen.

Aus dem Marketing: Alle Augen auf Hirter & Tschanz

Die Hirter & Tschanz AG aus Safenwill in der Schweiz ist seit 1961 ein kompetenter Partner in der Forst- und Landwirtschaft. Der Anspruch: Bestehendes weiter optimieren statt immer weiter zu wachsen. Dieses Streben nach Perfektion sollte sich auch im neuen Web-Auftritt des Unternehmens widerspiegeln.

Jetzt wird’s persönlich: Julian Stock

Der KFZ-Technikermeister Julian ergänzt seit 2020 unser Team und verantwortet das GPS-Tracking von AGRARMONITOR. Die Verbindung zur landwirtschaftlichen Branche und die Arbeit mit großen Maschinen und Fahrzeugen liegt Julian Stock quasi in den Genen: Seine Familie führt in dritter Generation einen Baumschulbetrieb. Er ist der richtige Ansprechpartner, wenn es um den Einbau der Tracker auf den Maschinen geht.

AGRARMONITOR Connect: 365FarmNet & AM Schnittstelle

Besser zusammenarbeiten: Lohnunternehmen
und landwirtschaftliche Betriebe werden miteinander vernetzt: 365FarmNet und AGRARMONITOR arbeiten zusammen. Mit „AGRARMONITOR Connect“ wird eine digitale Schnittstelle geschaffen.